Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Anorganische Chemie IV – Prof. Dr. Birgit Weber

Seite drucken

Komplexe mit dreizähnigen Liganden

Projektmitarbeiter: Katja Dankhoff, Andreas Dürrmann

Ziel dieses Projektes ist die Darstellung von dreizähnigen Schiff-Base-ähnlichen Liganden und deren 3d Übergangsmetallkomplexen (vorrangig Eisen-, Kupfer- oder Zinkkomplexe). Durch verschiedene Substitutionsmuster des Liganden können die elektronischen Eigenschaften am Metallzentrum variiert werden.

Die erhaltenen Verbindungen werden hinsichtlich ihrer magnetischen Eigenschaften untersucht, mit besonderem Augenmerk auf einen möglichen Superaustausch bei Kupferverbindungen und Spin Crossover bei Eisenkomplexen. Zusätzlich wird die Zytotoxizität der Kupferverbindungen in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis von Prof. Schobert (OC I, Universität Bayreuth) untersucht. Die Zinkkomplexe eignen sich als Katalysatoren für die ringöffnende Polymerisation von Lactid, dies wird in Kooperation mit dem Arbeitskreis von Prof. Herres-Pawlis (RWTH Aachen) durchgeführt.


Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Birgit Weber

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt