Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Anorganische Chemie IV – Prof. Dr. Birgit Weber

Seite drucken

Amphiphile Komplexe

Projektmitarbeiter: n/v

Ziel dieses Projektes ist die Synthese von Spin-Crossover-Komplexen mit lipidartiger Schichtstruktur und/oder flüssigkristallinen Eigenschaften. Eine Möglichkeit um Multifunktionalität bei dieser Verbindungsklasse zu realisieren, ist die Kombination des Spin-Crossover mit flüssigkristallinen (LC) Eigenschaften.

Um dieses Ziel zu erreichen, sollen amphiphile Eisen(II)-Komplexe hergestellt werden. Bei solchen Komplexen können synergetische Effekte zwischen Spin-Crossover und LC-Phasenübergängen auftreten. Es soll herausgefunden werden, ob durch einen LC-Phasenübergang der Spinübergang ausgelöst werden kann. Dies würde eine neue Möglichkeit eröffnen, bei solchen Systemen die Spin-Crossover-Temperatur zu kontrollieren.

Im Rahmen des Projektes sollen vierzähnige, Schiff-Base analoge Liganden - mit langen Alkylketten in der äußeren Peripherie - synthetisiert und für die Darstellung von oktaedrischen Eisen(II)-Komplexen verwendet werden. Um den Einfluss der Alkylketten auf das Spin-Crossover-Verhalten zu untersuchen, sollen die Alkylketten in ihrer Länge variiert oder zusätzlich funktionalisiert (Verzweigungen, partielle Fluorierung, endständige Hydroxylgruppen) werden. Zusätzlich sollen Strategien entwickelt werden, um alkylkettenfunktionalisierte sechszähnige Liganden herzustellen.


Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Birgit Weber

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt