Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Anorganische Chemie IV – Prof. Dr. Birgit Weber

Seite drucken
Bannerbild-Forschung

Forschung

Schaltbare Moleküle

Spin-Crossover (SCO)-Materialien sind eine Klasse von schaltbaren Verbindungen mit einem breiten Anwendungspotential in der Informationstechnologie oder als Sensoren. Durch eine externe Störung (z.B. Änderung von Temperatur, Druck, Einstrahlung von Licht) wird ein Spinübergang von einem high-spin- in einen low-spin-Zustand ausgelöst, der mit einer Veränderung der Materialeigenschaften (Farbigkeit, Magnetismus, Größe) einhergeht.

In der Arbeitsgruppe untersuchen wir das Zusammenspiel zwischen dem Phänomen Spin-Crossover mit verschiedenen anderen Eigenschaften. Dazu gehören Fragestellungen wie a) schaltbare Fluoreszens (links oben); b) die Nanostrukturierung und der Einbau in Komposite (rechts oben); c) amphiphile Komplexe und self-assembly im Zusammenspiel mit Spin-Crossover (links unten) und d) neue Trigger für das Auslösen eines Spin-Crossover wie z.B. die Änderung des pH-Wertes.

SCO Übersicht Arbeitskreis

Was erwartet mich im Praktikum?

Der Molekulare Magnetismus ist ein interdizipliniertes Forschungsgebiet und genauso fächerübergreifend sind die möglichen Projekte. Vom Liganddesign (OC) über die Synthese der Metallkomplexe (AC) bis hin zur Charakterisierung (fast schon PC) ist alles möglich. Besonders die Synthese der Eisen(II)-Komplexe zeichnet sich durch einen hohen präparativen Anspruch aus. Die Verbindungen sind oxidationsempfindlich und alle Arbeitsschritte werden in einer Schutzgasatmosphäre (Argon) durchgeführt. Bei der Charakterisierung der Verbindungen stehen neben Standardmethoden wie MS, IR und Elementaranalyse, v.a. Magnetmessungen am SQUID-Magnetometer im Vordergrund. Ergänzt werden die Ergebnisse durch Mössbauer-, UV-Vis-, DLS- und NMR-Untersuchungen (auch an paramagnetischen Systemen) und natürlich der Kristallstrukturanalyse. In Kooperation werden photomagnetische Untersuchungen (Schalten mit Licht) durchgeführt, weitere Projekte laufen gerade an (Nanopartikelsynthese, Strukturierung der Verbindungen auf Oberflächen, Kompositmaterialien).

Wenn Interesse an einem Themengebiet besteht, das nichts mit Spin-Crossover zu tun hat – einfach mal nachfragen!


Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Birgit Weber

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt